Ein Dokument vom Landgericht Waldmünchen 1831

Versuch einer teilweisen, rohen Transkription

Waldmünchen, den 17. Sept 1831

Sebastian Liegl Halbbauers-
sohn von Grafenkirchen will
die Wirthstochter Mar.?
Killermann von Grassersdorf
heirathen, und erschien
heute mit seiner angetrau-
ten Braut, ? ? beiden
Eltern derselben, ?
erklären, daß Liegl und
ihre Tochter, ? ? solange der
Vater Sebast. Killermann
am Leben ist, die unent-
geltliche Wohnung bey ihnen
haben.
Was das Vermögen anbe-
langt, so besitzt Sebastian
Liegl nach ? ?
Landgericht Kam vom 14 d.
M. contrasignierten Zeugniss
333 FL – , und Mar.
(Name) Killermann ?
von ihren Eltern sogleich
50 ?, daß danach
das Vermögen, welches
?beide Brautleute zusammen
bringen, 383 FL aus-
macht.

Veröffentlicht von WLiegl

Na ja, das Foto ist ja nicht das Neueste. Aber so sah ich wohl mal als mehr oder weniger erfolgreicher Ingenieur aus. Punkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: